Information
Radon, ein natürliches Edelgas, kann sich unter bestimmten Voraussetzungen in einem solchen Mass anreichern, dass in Gebäuden gesundheitliche Schäden möglich sind.

Gemäss Bundesamt für Gesundheit führt Radon in der Schweiz jährlich zu 200 bis 300 Todesfällen. Nach dem Rauchen ist Radon die zweithäufigste Ursache für Lungenkrebs.

Nähere Informationen erhalten Sie durch Anklicken der Gemeinden.
Artikel aus "Berner Schule" vom Nov. 2010